Zum Inhalt springen

Weihnachtsrezepte

  • 2 min read

Weihnachten und die Vorweihnachtszeit in Schweden – es wird gebacken und gekocht bis sich der Tisch biegt. Das Schlemmen beginnt bereits am Luciatag (13. Dezember) wenn es nach dem traditionellen Gesang ein Frühstück aus Kaffee, Luciabrötchen und Pfefferkuchen gibt.

Am Heiligabend nun wird das Julbord angerichtet, wo weder der Julskinka – ein leckerer gepökelter Schweineschinken – noch die berühmte schwedische Kartoffelspezialität Janssons frestelse (Janssons Versuchung) fehlen dürfen.
Natürlich findet man auf dem weihnachtlichen Smörgåsbord noch ganz viele weitere typische Leckereien wie marinierten Hering, Graved Lachs, Fleischbällchen, Wurst aller Arten, Rippchen, Schweinesülze, Omeletts, Käse und Brot. Als Dessert gibt es einen süßen Milchreis (Risgrynsgröt) den man mit gemahlenem Zimt isst. Auf gar keinen Fall darf man vergessen, am Heiligen Abend ein Schüsselchen davon für den Tomten als Dank für all die Unterstützung hinaus zu stellen! Die Milchreisschüssel enthält genau eine Mandel. Dem Finder, der sie auf den Teller bekommt, beschert sie Glück und – bei richtigem Alter – auch eine Hochzeit im folgenden Jahr.

Zu all den Schlemmereien trinkt man Glögg – eine herrlich duftende Mischung aus Schnaps, Rotwein mit Rosinen und Mandeln. Gewürzt wird er mit Zimt, Gewürznelken, Ingwer und Zucker.

Natürlich darf auch die Julmust (Kräuterlimonade) und der Schnaps nicht fehlen.

(Autor: Gabi Feld)
Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Icon rechts shop
Icon rechts ferienhaus
Icon rechts faehre

Schwedenladen Schnäppchen

Icons Schwedenshop 1
Icons Schwedischlernen 1
Icons Gewinnspiele 1
Schwedenforum Icon mit Landkarte Schwedens als Symbol
Icons Ferienhaeuser 1
Icons Faehrtickets 1

KONTAKT AUFNEHMEN!

Erlebe Schweden mit der Schwedenstube.

FolGE UNS AUF Social MEDIA

© 2002 – 2024 Schwedenstube
by Karsten Piel

Wir halten dich auf dem Laufenden!