Zum Inhalt springen

Kaffee, Kuchen und Kurven in Ulricehamn

  • 2 min read
Ulricehamn

Foto: Jonas Ingman/westsweden.com

Die Rundtour „The Swedish Fika Route” ist eine hügelige Radroute, die mit mehreren Cafés und Hofläden entlang der Strecke überzeugen kann. Kurz nach dem Start in Hulu geht es bergauf zum höchsten Punkt der Strecke in Kalvhestre. Aber die Mühe lohnt sich, denn von dort hat man eine wunderbare Aussicht auf die umliegenden Wälder und Wiesen. Im Verlauf der Route geht es immer wieder bergauf und bergab. Wer eine Pause zum Verschnaufen braucht, tut dies am besten an der Südspitze des Tolkensees. Die Strecke führt über Landstraßen mit mäßigem Verkehr. Wer beim Radeln Lust auf Kaffee und Kuchen bekommt, der kann im Älvåker Café & Skafferi in Varnum oder im Ådalens Café in Nitta eine Fikapause einlegen. Das Ende der 62 km langen Route verläuft parallel zum See Åsunden. Die „The Swedish Fika Route“ ist perfekt für sportliche Urlauber, die gerne mal eine Pause einlegen wollen und dabei die schwedische Tradition der Fika erleben möchten. Einen Downloadlink für die GPX-Daten ist online verfügbar. Um das Thema Fika ranken sich auch viele Mythen (die natürlich alle wahr sind) und kuriose Fakten:

  • In vielen Cafés ist ein „Påtår“ (ein Kaffee- oder Tee-Refill) inbegriffen.
  • Das Wort „Fika“ wurde schon Anfang des 20. Jahrhunderts verwendet. Sein Ursprung liegt angeblich in einer Art Slang oder Geheimsprache unter reisenden Bevölkerungsgruppen wie Hausierern und fliegenden Händlern. Es wird vermutet, dass das schwedische Wort für Kaffee, „kaffe“ oder dialektal „kaffi“, darin versteckt ist und so zu „fika“ wurde.
  • In vielen schwedischen Unternehmen ist das „Büro-Fika“ gegen 15:00 Uhr geradezu heilig.
  • Die Schweden trinken nach den Finnen weltweit den meisten Kaffee: 9,19 kg pro Person im Jahr, was etwa 3,4 Tassen am Tag entspricht.
  • In ihrer Freizeit verbringen Schweden durchschnittlich 24 Minuten am Tag mit einem „Fika“, während es im Büro 12 Minuten pro Tag sind. Männer halten öfter ein „Fika“ als Frauen, aber Frauen nehmen sich dabei mehr Zeit. Die „Fikas“ der Westschweden sind im Durchschnitt am längsten. Schweden verbringen im Schnitt 11 Tage pro Person und Jahr am „Fika“-Tisch.

Mehr Infos unter: https://www.vastsverige.com/ulricehamn/leder/swedish-fika-route/

Weitere Café-Tipps in der Region in und um Ulricehamn, Westschweden: https://www.vastsverige.com/en/ulricehamn/eat–drink/cafes/

(Quelle: Visit Sweden GmbH)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Icon rechts shop
Icon rechts ferienhaus
Icon rechts faehre
Kaesehobel schweden4 12 14 44
kuechenhandtuch elch sweden
schweden t shirt ladies
ofenhandschuhe
schwedisch lernen buch
Icons Schwedenshop 1
Icons Schwedischlernen 1
Icons Gewinnspiele 1
Schwedenforum Icon mit Landkarte Schwedens als Symbol
Icons Ferienhaeuser 1
Icons Faehrtickets 1

KONTAKT AUFNEHMEN!

Erlebe Schweden mit der Schwedenstube.

FolGE UNS AUF Social MEDIA

© 2002 – 2024 Schwedenstube
by Karsten Piel

Wir halten dich auf dem Laufenden!