Zum Inhalt springen

Westschwedens Vielfalt auf zwei Rädern

  • 2 min read

Ein Elch auf einem Fahrrad bei einer Fahrradtour durch SchwedenWer Westschweden vom Sattel aus entdecken möchte, hat die Qual der Wahl. Inselhopping in Bohuslän oder eine gemütliche Tour entlang des Göta Kanals – die Möglichkeiten in dieser vielseitigen Region sind zahlreich. Sowohl Mountainbiker, Rennradfahrer und Radwanderer kommen hier auf ihre Kosten.

Göteborgs Schären: Inselhopping mit Rad

Der nördliche und südliche Schärengarten von Göteborg ist ideal zum Radfahren. Gut ausgebaute Radwege und autofreie Inseln machen diese Destination besonders kinderfreundlich. Das Meer ist meist nur einen Steinwurf weit entfernt und dank der vielen Fähr- und Brückenverbindungen kann man hier echtes Inselhopping machen. Am einfachsten ist es, das Fahrrad direkt auf einer der Inseln zu leihen. Den südlichen Schärengarten erreicht man mit den Fähren des öffentlichen Nahverkehrs von Saltholmen aus.

Göteborg: Sportliches Sightseeing

Göteborg ist die perfekte Fahrradstadt. Diese gemütliche, überschaubare Stadt mit ihrer Jugendstilarchitektur und ihren Kanälen ist ein Paradies für Radfahrer. Die Attraktionen wie z. B. das Universeum, der Vergnügungspark Liseberg, Röhsska und viele andere sowie Göteborgs lebendige Café- und Restaurantszene sind alle bequem mit dem Fahrrad zu erreichen. Und auch in die Natur ist es nie weit: Tagestouren in Göteborgs Schärengarten, ans Meer oder in die stadtnahen Naturreservate bieten sich an.

Bohuslän: Radeln statt Paddeln

Bohuslän ist ein Traum für Rennradfahrer; das gilt besonders für Orust, die drittgrößte Insel Schwedens. Hier gibt es zahlreiche Landstraßen, die durch wunderschöne Landschaften mit Feldern, Wiesen und Klippen führen. Auch die Gegend rund um die Bullaresjöarna-Seen bietet spektakuläre Natur, ausgezeichnete Straßen – und Stille. Ein echter Geheimtipp ist der innere Schärengarten von Orust. Die östliche Seite der Insel ist bedeutend ruhiger als die westliche. Vom Fähranleger Slussen kann man mit dem Boot direkt nach Lyckorna auf dem Festland übersetzen und an der Küste bis nach Uddevalla hochfahren. Und wer sich unterwegs stärken möchte, dem sei ein kleiner Zwischenstopp in der Muschelbar oder ein Besuch in der Villa Sjötorp in Lyckorna empfohlen. (Quelle: NORR-Skandinavien-Magazin)

=> Zum NORR-Skandinavien-Magazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Icon rechts shop
Icon rechts ferienhaus
Icon rechts faehre
Kaesehobel schweden4 12 14 44
kuechenhandtuch elch sweden
schweden t shirt ladies
ofenhandschuhe
schwedisch lernen buch
Icons Schwedenshop 1
Icons Schwedischlernen 1
Icons Gewinnspiele 1
Schwedenforum Icon mit Landkarte Schwedens als Symbol
Icons Ferienhaeuser 1
Icons Faehrtickets 1

KONTAKT AUFNEHMEN!

Erlebe Schweden mit der Schwedenstube.

FolGE UNS AUF Social MEDIA

© 2002 – 2024 Schwedenstube
by Karsten Piel

Wir halten dich auf dem Laufenden!