Zum Inhalt springen

Nach Gerichtsurteil: Einsatz von Foto-Drohnen in Schweden erschwert

  • 1 min read

Freunde von Foto-Drohnen dürfen in Schweden ihrem Hobby künftig nicht mehr ohne Genehmigung nachgehen: Das oberste Verwaltungsgericht des Landes urteilte Ende Oktober, dass fliegende Foto-Drohnen wie Überwachungskameras zu bewerten seien. Damit einher geht faktisch ein Verbot von Foto-Drohnen, denn Überwachungskameras dürfen in Schweden nur mit staatlicher Genehmigung eingesetzt werden. Wer also die schöne Landschaft von oben fotografieren will, braucht dafür das „OK“ vom „länstyrelsen“.

Gegen das Urteil protestierten postwendend Unternehmer, die Flug-Fotografie als Teil ihrer Geschäftsidee einsetzen, – etwa Makler, Bau- und Vermessungsfirmen. Aber auch Journalisten und Hilfsorganisationen wie „missing people“ sehen das Urteil als eine „Überreaktion“, die auf veralteter Gesetzgebung beruht.

Nun aber soll es in der praktischen Umsetzung des Urteils Spielraum für Ausnahmen geben: So können etwa Kamera-Drohnen zu Forschungszwecken wie auch zur Inspektion von Stromleitungen, Wald und Bergwerken eingesetzt werden. Auch bei der Suche von Vermissten ist der Drohnenblick weiterhin erlaubt. Wer die Drohne vom eigenen Grundstück aus steigen lässt (ohne die Nachbarn zu filmen), hat ebenfalls kein Problem mit dem schwedischen Gesetz.

=> Weitere Informationen (auf schwedisch)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Icon rechts shop
Icon rechts ferienhaus
Icon rechts faehre
Kaesehobel schweden4 12 14 44
kuechenhandtuch elch sweden
schweden t shirt ladies
ofenhandschuhe
schwedisch lernen buch
Icons Schwedenshop 1
Icons Schwedischlernen 1
Icons Gewinnspiele 1
Schwedenforum Icon mit Landkarte Schwedens als Symbol
Icons Ferienhaeuser 1
Icons Faehrtickets 1

KONTAKT AUFNEHMEN!

Erlebe Schweden mit der Schwedenstube.

FolGE UNS AUF Social MEDIA

© 2002 – 2024 Schwedenstube
by Karsten Piel

Wir halten dich auf dem Laufenden!