Zum Inhalt springen

Ein Besuch in der Arche des Nordens

Luchs
Luchs

In der Nähe von Hunnebostrand trifft man auf die Arche des Nordens. Besser bekannt als Nordens Ark gehört sie zu den bekanntesten Ausflugszielen der Region. Der beeindruckend gestaltete Tierpark, der sich aktiv mit dem Artenschutz auseinandersetzt, beheimatet zwar weder Elche noch Bären, hat jedoch einige Highlights zu bieten. Immerhin haben Luchs, Waldren und Vielfraß eine neue Heimat in Nordens Ark gefunden. Auf dem beeindruckenden Gelände versammeln sich Tiere, die vom Aussterben bedroht sind. Viele Tiere, die in Nordens Ark bestaunt werden können, sind auf der Nordhalbkugel kaum mehr zu finden. Zu ihnen gehört zum Beispiel der kleine Panda, der auch in Schweden mittlerweile nahezu gänzlich unbekannt ist. Auch der Himalayatahr hat in dem Park ein neues Zuhause gefunden.

Zu den wohl größten Besuchermagneten gehören die Großkatzen von Nordens Ark. Seit 2007 können auch Amurtiger in dem Park beobachtet werden. Besucherrekorde vermeldet in erster Linie das Gehege, in dem die Schneeleoparden zuhause sind. Doch nicht nur die Tiere sind ein Grund für den Besuch in Nordens Ark. Auch das Gelände an sich schafft bei vielen Besuchern Begeisterung. Bereits auf den ersten Blick hinterlässt es einen wildromantischen Eindruck, der von zahlreichen Laubwaldhängen geprägt wird. Kleine Bäche sorgen immer wieder für natürliche Überraschungen.

Quellhinweis Bild: © Bernd Peters / Pixelio

Autor(in): Nancy Fischer – Karsten@schwedenstube.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Icon rechts shop
Icon rechts ferienhaus
Icon rechts faehre
Kaesehobel schweden4 12 14 44
kuechenhandtuch elch sweden
schweden t shirt ladies
ofenhandschuhe
schwedisch lernen buch

KONTAKT AUFNEHMEN!

Erlebe Schweden mit der Schwedenstube.

FolGE UNS AUF Social MEDIA

© 2002 – 2024 Schwedenstube
by Karsten Piel

Wir halten dich auf dem Laufenden!